Wildcampen auf Kreta

Stille, absolute Stille!

Ich liege in meinem Zelt direkt am Strand von Kedrodasos, auf Kreta.

Um mich herum ist nichts als unberührte Natur. Kaum zu glauben, dass es solche einsame Orte noch gibt.

Ich habe dort eine komplette Woche verbracht und genoss die Natur.

Doch halt, wie sieht es jedoch in Griechenland mit dem Wildcampen aus:

ist es erlaubt oder verboten?


Wildcamping in Griechenland

Die gesetzliche Regelung zum Wildcampen ist eindeutig.

Sie besagt :

die Errichtung von Zelten oder das Verweilen von Wohnwagen an Küstenzonen, Stränden, Rändern öffentlicher Wälder, archäologischen Stätten und allgemein auf öffentlichen Flächen ist verboten

Soweit die Theorie.

In der Praxis gestaltet sich das Wildcampen und Freistehen in Griechenland sehr entspannt.

Es hängt natürlich stark davon ab, wo du dich befindest und wie du dich verhältst.

Außerdem wird unterschieden, ob du zeltest oder mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs bist.

Beim wilden Zelten gilt, dass offiziell ein Verbotsschild der Tourismusbehörde vorhanden sein muss.

Ist dies nicht der Fall, dann wird das wilde Campen durch viele kommunale Behörden erlaubt.

Um ganz sicherzugehen, wäre es jedoch notwendig, dich bei diesen zu erkundigen.

Die Strafen für Wildcampen im Zelt reichen von einem Bußgeld bis zu 3000 Euro oder zu einer sechsmonatigen Freiheitsstrafe, die in eine Geldstrafe umgewandelt werden kann.

Anders sieht es aus, wenn du mit einem Wohnmobil unterwegs bist.

Diesen ist es gestattet, zu parken, aber nicht zu campen. Stühle, Tische, Markisen oder andere Sachen sollten also nicht rausgeräumt werden. In der Praxis zeigen sich die Griechen in diesem Punkt aber als recht tolerant.


Damit es beim Wildcampen keine Probleme gibt halte dich bitte an diese Regeln:

  • hinterlasse keinerlei Müll oder Spuren, die auf eine Übernachtung hindeuten

  • verhalte dich leise und rücksichtsvoll

  • mache kein Feuer

Mir waren die Gesetze bewusst und dennoch wagte ich dieses Abenteuer und bereute es keine Sekunde lang.

Insgesamt war ich auf Kreta 20 Tage mit dem Zelt unterwegs und habe so einige Strände erlebt, wie der Strand von Matala oder Agiofarago.


Kleiner Tipp, falls du dich entschliessen solltest wild zu Campen achte auf dein Essen, in Griechenland gibt es sehr viele Ziegen und Schafe welche nur darauf aus sind dein Essen zu stehlen.







1.625 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen