Image by Photoholgic

Reiseversicherung im Überblick

Krankenversicherung / Unfallversicherung

Welches ist die richtige Weltreise Krankenversicherung? 

Ein ausreichender Versicherungsschutz bei Krankheit oder Unfall ist für Weltreisende sehr wichtig.

Wenn du eine Weltreise planst, wirst du dir bestimmt auch überlegen, ob du in in deinem Wohnort angemeldet bleibst oder dich abmeldest. Solange du keinen Wohnsitz im Ausland begründest, bleibst du KVG-pflichtig. Hier gibt es aber bei den Krankenkassen ein paar Ausnahmen.

Die obligatorische Krankenversicherung deckt Notfälle im Ausland ab. Während der Reise wird praktisch alles als Notfall gesehen, da du ja nicht einfach für eine Behandlung in die Schweiz reisen kannst. Vergütet wird maximal der doppelte Betrag, der für dieselbe Behandlung in der Schweiz bezahlt werden müsste. In den meisten Ländern reicht dies aus. Nicht jedoch in Ländern wie Australien, Japan, Neuseeland, Singapur und USA.

Ich hatte das Glück und kam aus der obligatorischen KVG-pflicht.

Es gibt verschiedene Anbieter, bei denen du eine Krankenkasse ohne festen Wohnsitz abschließen kannst.
Wichtig ist, dass du deinen Versicherungsschutz bei einem Auslandsaufenthalt prüfst und entsprechend anpasst. Krankenkassen bieten Deckung für Auslandskranken- und Unfallschutz für kurze und lange Reisen an. Kläre die Details bei deiner Versicherung ab. Ist die Deckung weltweit gewährleistet und bist du auch gegen Unfall geschützt? Bist du nämlich nicht mehr erwerbstätig, stehst du spätestens 1 Monat nach Beendigung deines Arbeitsverhältnisses ohne Unfallversicherung da. Schließe, wenn nötig, den Unfallschutz bei deiner Krankenkasse ab.

TIPP: Es lohnt sich, verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen. 

Ich habe mich für die BDAE (unbezahlte Werbung) Krankenversicherung aus Hamburg entschlossen, welche sogar Coronaabdeckt, allerdings bist du da nur im Ausland und nicht in der Schweiz versichert.

Haftpflichtversicherung

Machst du etwas von jemandem kaputt, musst du laut Gesetz für diesen Schaden und die damit verbundenen Kosten haften.

Dies können die Kosten für eine neue Kamera sein, weil dir die Kamera deines Freundes aus der Hand gefallen ist, oder die Folgekosten eines Verkehrsunfalls, den du ausgelöst hast.

Natürlich versichert dich die Haftpflichtversicherung nicht für vorsätzliche Schäden und bei grober Fahrlässigkeit eventuell auch nur begrenzt.

Für Schweizer ohne festen Wohnsitz kann ich die Soliswiss (unbezahlte Werbung) empfehlen, bei der ich selber versichert bin.

Es gibt noch weitere, allerdings sind diese um einiges teurer und der Versicherungsschutz reicht meistens nicht aus.

indo.jpg

Reisen macht einen bescheiden. Man erkennt, welch kleinen Platz man in der Welt besetzt.“ – Gustave Flaubert